Donnerstag, 31. März 2011

Mini?

Foto Andreas Beil/BMW

Ab Mai wird BMW, pardon: MINI, wieder mitfahren bei der Rallye-WM. Die Bayern, pardon: Briten von ProDrive haben auf der Basis des MINI Countryman ein Rallyefahrzeug aufgebaut, das der neuen WRC-Formel entsprechen wird. Das ist gut, denn je mehr Hersteller in der Serie vertreten sind, desto mehr Aufmerksamkeit wird diese Königin des Automobilsports erhalten - ja, das meine ich wörtlich, denn trotz der stark eingekürzten Rallye-Etappen, die eher den Charakter von Sprintrennen haben, halte ich Rallyefahrer immer noch für die Alleskönner unter den Lenkraddrehern und Linksfußbremsern. 

(Formel 1? Gähnend öde. Und seit Kai Ebel schon Bücher über sein schrilles Leben als Boxenluder schreibt, gehören dieser "Sport" und seine Protagonisten definitiv zu den Unterschichtenfreuden der Generation Frauentausch.)

Aus gegebenem, wenn auch noch nicht aktuellem Anlaß also ein nettes Bild, das verdeutlicht, dass selbst Autos mit der Bezeichnung MINI heutzutage SUV-Dimensionen haben - zumindest, wenn man sie mit dem Original vergleicht.

Ich nehme dann doch den Kleinen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten